vermisst
  1. wortmagie 5 Jahren her
     Antworten

    Gibt es denn hier keinen Knopf, um den Beitrag zu mögen? 😀

    Mir fällt da eine Szene bzw ein Dialog aus der Serie „Ein Mountie in Chicago ein“. Ich habe sie nicht mehr ganz genau vor Augen, aber es ging in etwa darum, dass einer der Figuren in der Serie sich in der verschneiten Wildniss verirrt hatte und es kaum noch eine Chance gab, ihn lebend zu finden.
    Aber sein bester Freund machte sich trotz aller Warnungen auf, den entkräfteten und verletzten Mann zu finden. Ohne darüber nachzudenken, dass er sein eingenes Leben aufs Spiel setzt. Nachdem er ihn schließlich gefunden hatte, sagte er einen Satz, den ich so schnell nicht vergessen werde und den man auf viele Situationen anwenden kann, in denen man sich verlassen, verlaufen, verloren oder einsam fühlt:

    „Ein Freund sucht dich so lange, bis er dich gefunden hat. Und bringt dich wieder nach Hause.“

    Und ich kann mir kaum etwas wertvolleres vorstellen, als solch einen Freund. Der vielleicht das letzte Stück ist, dank dem wir uns vollständig fühlen.

    • lindschgen
      lindschgen 5 Jahren her
       Antworten

      Klasse, “ Ein Mountie in Chicago“ … das haben meine Schwester und ich auch immer geschaut. Aber das du das noch so gut wiedergeben kannst ist sehr bemerkenswert.

      Dann hoffe ich mal, der ich gesucht werde. 😉

  2. wortmagie 5 Jahren her
     Antworten

    „vermisst“ wird das Lindschgen von einem treuen Leser… Ich hoffe, es hat positive Gründe, dass man so lange nichts von dir gelesen hat… 🙂

    • lindschgen
      lindschgen 5 Jahren her
       Antworten

      Das hast du sehr lieb geschrieben, Manuel. Weil ich auch weiß, dass du mein einziger treuer Leser bist. Ich hoffe, es geht dir gut?
      Es gibt viele Gründe, die es zulassen, dass ich nichts schreibe. Der Hauptgrund ist allerding dieser, der sich Alltag nennt….:( Ich gelobe Besserung und schreibe bald wieder. Liebe Grüße

      • wortmagie 5 Jahren her
         Antworten

        Alltag ist ja kein gaaanz so schlimmer Grund. Und ich möchte dich auch nicht drängen, es waren nur ein paar Sorgen da, dass es dir vielleicht gesundheitlich nicht gut genug geht. Aber vielen Dank für deine Rückmeldung 🙂

Kommentar

fünf × drei =