kleine Dinge
grünes Herz

kleine Dinge

Etwas mehr als einen Monat haben wir nun dieses wirklich kleine Stück Land und es ist zugleich irgendwie erschreckend, wie einfach, wie schnell ich mir dieses angenommen haben… als wäre der Garten schon immer da gewesen. Ich kann ihn mir nicht mehr weg denken. Es ist einfach …so entspannend, nach der Arbeit nach Hause zukommen und die Füße berühren das satte Gras oder man legt sich auf die Schaukel und hört der Umgebung zu, beobachtet Zwei-, Vier-, oder Sechsbeiner und erfrischt sich einfach dann, wenn man mag. Heute habe ich dann auch etwas aus dem Garten mit in die Wohnung genommen. Frische Pfefferminze. Einen Teil habe ich gleich aufgekocht, zu einem wohlschmeckendem Tee. Der andere Teil wird getrocknet. Ein paar verblühte Lavendelzweige stehen nun im auf dem Buffet…sie duften nach wie vor sehr intensiv, wenn man an ihnen reibt. Die Kapseln des Türkischen Mohns sind nicht nur voll mit Samen, sie sehen auch wunderschön aus. So einfache kleine Dinge der Natur…

4 thoughts on “kleine Dinge”

  1. Irgendwie hab ich dieses Gefühl beim Lesen deiner Beiträge. Ich bin in letzter Zeit sehr viel online, lese dort sehr viel und alles wirkt sehr hektisch, sehr aufgebracht und manchmal auch zornig. Bei dir komme ich irgendwie wieder runter. 🙂 Danke dafür.

    1. Oh, meine lieber treuerster Leser , dass ist ja ein so schönes Kompliment. Danke dafür.
      Und du hast so Recht…die Welt da draußen…ist hektisch und laut, schrecklich grausam und kalt… nicht immer. Aber aber oft!

      1. Das ist sie wirklich. Momentan arbeite ich sehr viel, mit wenig freien Tagen und da wird irgendwann jede Kleinigkeit zu etwas, dass an den Nerven kratzt. Da ist es wirklich schön, etwas “ruhiges” zu lesen oder zu hören. Etwas, dass dem ganzen ein bisschen Wind aus den Segeln nimmt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 3 =