Rügenurlaub 16
Reisen

Rügenurlaub

Da ich morgen über das Wochenende an die Ostsee fahre und es wieder nach Usedom geht, möchte ich euch kurz über meinen tollen Urlaub auf Rügen berichten. Rügen ist ja bekanntlich die größte Insel Deutschlands. Unser Ziel der Reise war der staatlich anerkannte Erholungsort “Dranske”. Das ehemalige Fischerdorf Dranske liegt zwischen dem Wieker Bodden und der Ostee. Also ziemlich weit oben im Norden der Insel.

Während des Urlaubes sind wir viel an der frischen Luft gewesen. Wir sind viel gelaufen, haben Ausflüge nach Hiddensee, Kap Arkona und nach Sassnitz gemacht. Bei all unseren Unternehmungen hatten wir wunderbares Wetter. Auch wenn es früh Morgens manchmal nicht danach aussah. Aber die Sonne hat es doch geschafft, durch die Wolkendecke zu brechen. Sogar baden waren wir. Und was gibt es schöneres, als seinen Geburtstag am Strand zu verbringen?

Mit dem Hotel hatten wir die Möglichkeit, Sonnenaufgänge zu genießen. Auch wenn wir dazu früh aufstehen mussten. Gelohnt hat sich das auf jeden Fall. Zu mal wir wussten, dass wir gleich wieder ins Bettchen konnten. Genauso schön, wie die Sonnenaufgänge, waren auch die Sonnenuntergänge. Mal waren diese sehr sperrlich, an anderen Abenden dafür um so intensiver. Das zeichnet den Ort Drankse wirklich aus. Die Lage zwischen dem Bodden und der See. Keine 10 Minuten, von der einen Seite zur anderen.
Ich habe den Ort vor allem wegen seiner klaren frischen Luft und der Ruhe, aber auch des weiten Blickes sehr genossen.Es waren ein paar Touristen und Schulklassen da, aber das verläuft sich da ganz schnell. Wir waren viel für uns alleine.
Es gibt eine Vielzahl von Ferienwohnungen in Dranske und ich hege die Vermutung, dass in den Sommermonaten das kleine Örtchen dann nicht mehr so ruhig und idyllisch ist. Zum Glück haben wir noch die Möglichkeit, unseren Urlaub außerhalb der Schulferien zu legen. Aber es ist wirklich ein kleines Örtchen. Zu gegeben, hätte das Wetter nicht mitgespielt, wäre der Urlaub definitiv weit weniger schön abgelaufen. Aber wir hatten Glück und dafür danke ich dem Wetterchen. 🙂

So ganz nebenbei, sind dann ganz spektakuläre Bilder entstanden:

2 thoughts on “Rügenurlaub”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 1 =