Pilze suchen 1
grünes Herz

Pilze suchen

Pilze suchen. Das ist, seit dem ich denken kann, ein MUSS in jedem Jahr.

Unsere Pilzsuche im August fiel sehr kläglich aus. Um so mehr freuten wir uns, dass wir gestern mit einen vollen Korb den Wald verließen. Neben den uns bekannten essbaren Pilzen, wuchsen im Wald eine Vielzahl von verschiedensten Pilzsorten. In dem Waldstück, wo wir gesucht haben,  gab es erstaunlicher Weise viele Fliegenpilze, die mit ihren leuchtenden Köpfen wunderschön im Wald leben. Diese rot weißen Köpfe haben mir den Anlass gegeben, einmal mehr auf den Boden zu schauen. Schnell habe ich festgestellt, wie schön die Pilze eigentlich sind. Jede Art auf ihre Weise. Es ist erstaunlich, welche Farbenvielfalt die Natur uns bietet.

Die Pilze, die nicht gegessen werden, werden von mir gesäubert, in feine Streifen geschnitten und zum Trockenen auf die Zeitung gelegt. Das Legen der Pilze ist für mich sehr entspannend und die dabei entstehenden Bilder finde ich schön. Ganz nebenbei verströmen die Pilze ihren Geruch in den vier Wänden. Die getrockneten Pilze verwende ich gerne zum Kochen.

Mein Fazit. Pilze suchen ist pures Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + 9 =